FANDOM


Die Gerudos sind ein kleines Wüstenvolk, dass es schon so lange, wie die Weisen geben soll. Sie wurden mit den 3 Gottheiten auf die Erde geschickt, um über diese zu wachen. Die Gerudos bestehen nur aus Frauen und erzählen, dass alle 100 Jahre ein Mann geboren wird, der den Gerudos ein bestimmtes Ziel zeigen soll. Doch in einem Jahr, dem Jahr der Dunkelheit, wurde ein Junge geboren, der anders als die Anderen war. Sein Name war Ganondorf. Er sollte den Gerudos neues Licht bringen, doch was er tat, war nur von böser Absicht. Schließlich stürtze er die Welt in Finsternis. Das war der Grund, sich von den anderen Völkern abzuschotten und die Brücke zu zerstören. Die Gerudos schämten sich so sehr, dass sie es als einige Möglichkeit sahen.

Gerudos kommen nur in wenigen Zeldateilen vor. Zwar fällt der Name sehr oft, dennoch kommen Gerudos nur in Ocarina of Time, four swords adventure und in abgewandelter Form in Majoras Mask vor. Meistens sind die Gerudos lilafarben gekleidet und verdecken ihr Gesicht halb mit einem Schleier. Sie haben rote Haare und leben in einer Festung nahe der Gerudowüste. Es wird spekuliert, dass die Wüstenburg aus Twilight Princess diese Festungdarstellen soll.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki